Regendecken und Winterdecken

Regendecken – lassen Sie Ihr Pferd nicht im Regen stehen!

Dauerregen, stürmischer Wind, Schneefall – für ein Pferd wird eine solche Witterung schnell zu einer Herausforderung. Das gilt vor allem, wenn Ihr Pferd dauerhaft auf der Weide steht oder nur nachts in eine Box kommt. Obwohl Pferde robuste Tiere sind und eine breite Temperaturspanne problemlos aushalten, machen Niederschläge sogar dem fittesten Pferd irgendwann zu schaffen.

Ergebnisse 1 – 16 von 931 werden angezeigt

Schützen Sie Ihr geliebtes Pferd mit einer Regendecke aus unserem Pferdeshop. Sie finden bei uns wasserabweisende Weidedecken für jede Saison und in unterschiedlicher Ausstattung – immer genau das richtige Modell für entspannte Zeit outdoor.

Was ist eine Regendecke?

Der Name dieses Zubehörs verrät auch den Einsatzzweck – eine Regendecke dient in erster Linie dem Schutz vor Niederschlägen, ob Regen oder Schnee. Doch eine Regendecke bietet Ihrem Pferd noch mehr Schutzfunktionen, denn Schutz vor Wind, Sommerhitze, Kälte und sogar vor lästigen Insekten ist bei einer hochwertigen Decke je nach Modell ebenfalls dabei.

Eine Regendecke besteht aus einem wasserabweisenden und atmungsaktivem Obermaterial Nylon oder Polyester und einem ebenfalls atmungsaktiven Fleece. Das smarte Gewebe lässt von außen keine Feuchtigkeit an die Haut des Pferdes heran und sorgt zugleich für den Feuchtigkeitstransport von der Haut nach draußen. Sogar im strömenden Regen bleibt Ihr Pferd trocken und vor Unterkühlung geschützt.

Dabei schützt eine Regendecke unabhängig von dem Modell den empfindlichen Nierenbereich des Pferdes. Eine Regendecke mit Halsteil oder eine High-Neck-Decke bietet zusätzlichen Schutz. Mit einem Bauchlatz bleibt auch diese Körperregion vor Feuchtigkeit geschützt.

Regen ist in unserem Breiten der häufigste Niederschlag und fällt rund ums ganze Jahr. Schützen Sie Ihr Pferd zu jeder Saison mit einer Regendecke aus unserem Shop.

Sommer-Regendecke – perfekt gegen Regenschauer und Dauerregen

Damit Ihr Pferd in der warmen Jahreszeit von Niederschlägen optimal geschützt ist, besteht eine Regendecke für den Sommer aus einem wasserdichten Obermaterial und einer dünnen Schicht atmungsaktiven Fleece ohne Füllung. Eine solche Pferdedecke lässt keine Feuchtigkeit an die Pferdehaut heran. Zugleich transportiert eine hochwertige Regendecke den Schweiß nach außen. Dank des smarten Designs bleibt Ihr Pferd sogar bei Stark- oder Dauerregen trocken und schwitzt sicher ab.

Zugleich sorgt eine Sommer-Regendecke für optimale Luftzirkulation und verhindert so den gefährlichen Hitzestau. Die Überhitzungsgefahr wird zusätzlich durch die reflektierende helle Farbe gebannt, das Sonnenbrand-Risiko minimiert ein integrierter UV-Schutz.

Tipp: Das wasserabweisende Gewebe einer Sommer-Regendecke bietet zudem einen Schutz gegen Fliegen und Bremsen. Falls Sie Ihr Pferd optimal gegen Insekten schützen möchten, schauen Sie in unserem Pferdeshop nach einer Fliegen- oder Ekzemerdecke.

Regendecke für den Winter – warm und trocken durch die kalte Jahreszeit

Eine Winter-Regendecke unterscheidet sich von einer Sommer-Regendecke im Wesentlichen durch eine Füllung. Die Füllung besteht aus einem atmungsaktiven Material und gewährleistet ein ausgewogenes Feuchtigkeitsmanagement. Von der Stärke der Füllung hängt verständlicherweise ihre Kälteschutzfunktion ab.

Wie stark die Füllung der Winter-Pferdedecke für Ihr Pferd sein soll, hängt von mehreren Faktoren ab, und zwar:

  • Von dem Fellstand – geschorene Pferde benötigen bereits bei Temperaturen unter +10 Grad Celsius eine gefüllte Regendecke, ungeschorene Pferde mit einem dichten Winterfell brauchen eine erst bei Minusgraden eine Regendecke mit Füllung.
  • Von dem individuellen Kälteempfinden des Pferdes – einige Tiere reagieren besonders sensibel auf die Kälte.
  • Von dem Gesundheitszustand und Alter des Pferdes – kränkelnde Tiere und Pferde-Senioren sind in der Regel kälteempfindlich und brauchen einen stärkeren Schutz.
  • Von der Region – berücksichtigen Sie die typischen Wintertemperaturen in Ihrer Gegend.

Sie können sich beim Kauf einer gefüllten Regendecke an folgende Richtwerte orientieren:

  • Ungeschorenes Pferd braucht bei Temperaturen unter +5 Grad Celsius eine 50 Gramm-Füllung, bei Temperaturen zwischen 0 und -5 Grad Celsius – eine 100-Gramm-Füllung, bei niedrigeren Temperaturen – eine Füllung von 150 bis 300 Gramm pro Quadratmeter.
  • Geschorenes Pferd benötigt bei Temperaturen unter +10 Grad Celsius eine 50-Gramm-Füllung, bei Temperaturen zwischen 0 und +5 Grad Celsius eine 100-Gramm-Füllung, bei Temperaturen zwischen 0 und -5 Grad Celsius eine 200-Gramm-Füllung und bei noch niedrigeren Temperaturen eine Füllung bis zu 500 Gramm pro Quadratmeter.

Auf Wunsch können Sie mehreren eine Kombi-System-Regendecke mit wechselbaren Füllungen in unserem Shop erwerben.

So finden Sie die passende Regendecke

Mit Hilfe dieser Checkliste entdecken Sie in unserem Sortiment immer die geeignete Regendecke für optimalen Niederschlagsschutz:

  1. Entscheiden Sie sich zunächst, für welche Saison und welchen Temperaturbereich eine Regendecke benötigt wird.
  2. Achten Sie bei Sommer-Regendecken neben dem wasserabweisenden Material auf die helle Farbe und den integrierten UV-Schutz.
  3. Wählen Sie eine passende Füllung für die Übergangs- oder Winterdecke entsprechend der Region, dem Fellstand und weiteren individuellen Besonderheiten des Tieres aus.
  4. Geben Sie Acht auf die Passform: Eine Regendecke darf weder verrutschen noch zu eng anliegen und beim Grasen stören.
  5. Wasserabweisendes, reißfestes und atmungsaktives Gewebe macht eine funktionelle Regendecke aus.

Erkunden Sie unseren Pferdeshop, um eine Regendecke für bestmöglichen Niederschlagsschutz zu entdecken!

 <